Merano - Durchatmen und genießenMerano - Durchatmen und genießen

MERANO – DURCHATMEN UND GENIESSEN

Der Duft von Zedern und Zypressen erfüllt die Luft, das satte Grün und die mächtigen Riesen des Naturpark Texelgruppe heben sich gegen den strahlend blauen Himmel ab, während in der Passerstadt Meran frühsommerliche Erlebnismomente auf Sie warten: Kaum ein Ort bezaubert die Sinne so sehr wie Meran. In der zweitgrößten Stadt Südtirols gehen alpine Bodenständigkeit und mediterrane Leichtigkeit, unberührte Natur und kultivierte Eleganz sowie Tradition und Moderne eine unverwechselbare Verbindung ein.

ZEIT UND RAUM FÜR ECHTE ERLEBNISMOMENTE – MERANO VITAE

Spazieren am Wasser, eine erfrischende Brise steigt herauf von der Passer, dem Fluss der die Stadt quert und “Strandfeeling” an seinen Ufern spendet, … der Blick schweift hinweg über das silbern - glitzerndes Wasserspiel und hinauf zu sanften Hügeln und Weinbergen bis er in ein atemberaubendes Alpenpanorama gipfelt. Die schattigen Laubengänge der Altstadt mit ihren kleinen Läden, Geschäften, Bars und Restaurants mit geschichtsträchtigen Innenhöfen macht Lust auf eine Entdeckungstour, die schließlich mit einem Aperitivo und Speckhäppchen auf der Piazza endet. Meran fasziniert mit seiner unwiderstehlichen Mischung aus Deutsch und Italienisch, aus mediterranem Charme, alpenländischer Tradition und urbanem Lebensstil. Die Geschichte Merans zeugt vom wechselseitigen intellektuellen und kommerziellen Austausch, und auch seine Gegenwart steht im Zeichen der Begegnung zwischen den Kulturen und Lebensarten. Von der kulturellen Lebhaftigkeit der Stadt zeugen nicht zuletzt die vielfältigen Veranstaltungen und Festivals, die hier stattfinden: Vom Merano Flower Festival über das Traubenfest bis zur Meraner Weihnacht, von den Meraner Musikwochen bis zum Merano WineFestival.

KAISERLICH FLANIEREN IN DER KURSTADT UND AKTIV SEIN IN JEDER HÖHENLAGE

Der Geist der Vergangenheit und der Esprit der Zukunft stehen in Meran in fortwährendem Austausch. Dies spiegelt sich eindrucksvoll in der Architektur wider: Beim Flanieren durch die Kurstadt bewundern wir den harmonischen Zusammenschluss von mittelalterlichen Stadttoren und Lauben mit den Prachtbauten der Belle Époque sowie zeitgenössischen Stilelementen.

Ob in ausgedehnten Parkanlagen, auf grünen Promenaden oder an gurgelnden Wasserläufen – Meran lädt uns dazu ein, den Alltag zu vergessen und uns dem Wesentlichen zuzuwenden. Kein Wunder, dass bereits Kaiserin „Sissi“ ihr Herz an die Kurstadt verlor und in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff zu lustwandeln pflegte. Daran erinnert noch heute der „Sissi-Weg“, der vom kunstvoll angelegten botanischen Garten über den rustikalen Steinernen Steg zum herrschaftlichen Sissi-Park führt. Auf den Pfaden der Kaiserin wandelnd, lässt sich diese magische Anziehungskraft, die Meran auf Elisabeth von Österreich-Ungarn ausübte, nachempfinden. Kaiserin Sissi war bekanntlich ausgesprochen sportlich. Und noch heute können sich Aktivurlauber in Meran und seiner Umgebung ausgiebig der körperlichen Ertüchtigung widmen: Das Angebot an Outdoor- und Freizeitaktivitäten ist mannigfaltig wie die Landschaft selbst. Somit liegt die Wahl bei Ihnen, ob ein gemütlicher Waalweg entlang der historischen Wasserläufe, eine Familienwanderung von Alm zu Alm in Hafling mit Besuch in einem Reiterhof oder eine hochalpine Tour im Naturpark Texelgruppe mit seiner beeindruckenden Seenplatte (elf Bergseen an der Zahl), zum Erlebnismoment Ihres Tages werden.

MERANO CHE GUSTO:
MERAN FÜR GENIESSER

Nach einem Tag voller Eindrücke kehren wir gegen Abend ganz nach Stimmung und persönlichem Gusto in ein traditionelles Restaurant mit holzgetäfelter Stube oder in ein modernes Lokal mit elegantem Ambiente ein. Haben Sie schon einmal Kniakiachl und Schlutzer probiert? Oder wie wäre es mit dem unnachahmlichen Südtiroler Speck oder Spaghetti allo scoglio? Eines ist sicher: Angesichts dieser und vielerlei weiterer Spezialitäten, in denen sich die Tiroler Bodenständigkeit mit der aromatischen Frische des Südens verbindet, können wir uns wohlige Laute des Genusses nicht verkneifen. Geschmackvoll abgerundet wird das Ganze mit einem Glas Meraner Weines, der auf den Hängen rund um die Stadt gedeiht.

Meran ist klimatisch verwöhnt - geschützt von den Bergen im Norden und weit offen gen Süden strömt der Frühling gefolgt vom Sommer ins Meraner Becken: So kann man schon im März vormittags seinen Cappuccino auf der Bistro-Terrasse genießen. Die milde, belebende Luft verführt anschließend zu einem Bummel durch die Geschäfte und Boutiquen, in denen mannigfaltige kleinere und größere regionale Schätze darauf warten, entdeckt zu werden.

MERAN IN VOLLER BLÜTE: ES IST FLOWER FESTIVAL IN DER GARTENSTADT

Einmal im Jahr kleidet sich Meran in ein besonders prächtiges Gewand. Zwischen April und Mai steht die Gartenstadt nicht nur in der natürlichen Apfelblüte, sondern putzt sich auch mit farbenfrohen Blumeninstallationen und grünen Projekten im Zeichen der Nachhaltigkeit heraus.

Wer denkt, dass sich diese blumige Wonne nicht mehr steigern lässt, irrt: Denn am letzten Maiwochenende erblüht beim Merano Flower Festival die gesamte Stadt. Namhafte Pflanzenzüchter aus dem In- und Ausland zeigen ihre schönsten Exemplare bei der Blumen- und Zierpflanzenausstellung. Die Laubengasse verwandelt sich in ein urbanes Wohnzimmer mit übergroßen Lampenschirmen, unweit davon ziehen Bäume in Richtung Stadtkern - eleganten Umrandungen der Baumpflanzungen mit Zitaten berühmter Dichter und Denker runden das Schauspiel ab.

Sinn- und Wissen stiftende Angebote, wie naturalistische Führungen mit Experten entlang didaktischer Parcours oder das Projekt Meran beWegt mit dem besonderen Erlebnismoment Seelensport pflegen zusätzlich das geistige Wohlbefinden.

Buchen Sie Ihren Urlaub in Meran!
Mehr erfahren

Wenn Sie möchten, senden wir Ihnen unseren Newsletter mit aktuellen Angeboten und Aktionen:

Zum Newsletter
ANZEIGE