YouTubeWie YouTube die Kreativwirtschaft nachhaltig fördert
Diese Seite ist für die Betrachtung im Hochformat optimiert. Bitte drehen Sie ihr Smartphone.

Kreativität entfalten und erfolgreich miteinander teilen

Wie YouTube der Kreativwirtschaft attraktive Wachstumschancen ermöglicht

Ob Kunst, Design und DIY, Food-Creation oder klassische Musik – in dieser Reihe stellen wir zwei talentierte YouTube Creator vor und geben einen Einblick, wie das älteste Klassiklabel der Welt auf YouTube immer mehr Menschen für die Werke großer Komponisten und Künstler begeistert.

I’mJette

Auf ihrem Kanal teilt Jette ihre Vorliebe für Kunst und Kreatives mit mehr als 300.000 Abonnenten. Wie sie mit YouTube ihr Hobby zum Beruf gemacht hat.

MEHR

Deutsche Grammophon

„Classic meets YouTube“: Warum und wie die Deutsche Grammophon als Traditionslabel ihren Kanal nutzt, um immer mehr Menschen für die Werke großer Komponisten und Künstler zu begeistern.

Zum Video

Sallys Welt

Mit kreativen Back- und Kochrezepten zur eigenen erfolgreichen Marke: So entwickelte sich Sallys YouTube-Kanal zum bekanntesten Food-Blog Europas.

MEHR

Jette Lübbehüsen – seit fast einer Dekade auf YouTube kreativ

Zurück zur Übersicht

Kreativität entfalten und erfolgreich miteinander teilen

Wie YouTube der Kreativwirtschaft attraktive Wachstumschancen ermöglicht

Selbstverwirklichung, Inspiration und das Teilen der eigenen Leidenschaft mit und für Menschen – das treibt viele kreative Unternehmerinnen und Unternehmer an. Gut, wenn es einen Ort gibt, der es ihnen ermöglicht, sich auszuprobieren und ihre Mission mit anderen zu teilen.

YouTube bietet eine Plattform, auf der sich Kreativschaffende nicht nur unkompliziert verbinden und austauschen, sondern auch beruflich verwirklichen können. 76 Prozent der kreativen Unternehmerinnen und Unternehmer in Deutschland gaben in einer Umfrage von Oxford Economics aus dem Jahr 2019 an, dass YouTube es ihnen ermögliche, auf eine Art und Weise zu arbeiten, die ihren Bedürfnissen entspricht. Darüber hinaus erklärte mehr als die Hälfte der Befragten, dass sich ihnen dank YouTube auch über die Plattform hinaus neue Chancen eröffnet hätten.

I’mJette

– so heißt der YouTube-Kanal der 23-jährigen Designerin und Künstlerin Jette Lübbehüsen. Dort teilt sie bereits seit 2012 ihre Leidenschaft für Kunst und Kreatives mit ihren mittlerweile 306.000 Abonnenten. In ihren Videos und Tutorials dreht sich alles um Kunst und Design, um Themen wie das Malen oder Zeichnen, DIY, Möbel-Upcycling oder Interieur Design. „Das sind alles Dinge, dich mich privat interessieren und schon lange begleiten. Deshalb habe ich vor ein paar Jahren beschlossen, meine kreative Leidenschaft online mit anderen zu teilen", erklärt Jette.

500

Videos

38 Mio.

Aufrufe

Jettes kreative Inhalte finden großen Anklang in der Community

Persönliche Entfaltung und Weiterentwicklung der Plattform im Einklang

Als sie ihren YouTube-Kanal startet, hat Jette ihren persönlichen Stil beim Malen noch nicht gefunden und probiert sich im Laufe der Zeit an verschiedenen Techniken wie Aquarell oder Line Art aus. Schließlich entdeckt sie das digitale Zeichnen für sich. So wie sich YouTube als Plattform entwickelt, entwickelt sich Jette als Künstlerin weiter. Wer ihren Kanal verfolgt, kann an diesem Prozess teilhaben.

„In der Kunst geht es nicht um das perfekte Ergebnis, sondern um den kreativen Prozess und den Spaß am Ausprobieren – das möchte ich meinen Followern zeigen.“

Jette investiert von Beginn an viel Zeit und Geduld in ihr Hobby und begeistert mit ihren Videos schnell immer mehr Menschen. Dass sich damit auch eine spannende berufliche Perspektive öffnet, kommt ihr zunächst noch nicht in den Sinn. Doch dank ihres Gespürs für Themen, die viele Menschen begeistern, wächst die Zahl ihrer Follower stetig. „Über die Jahre habe ich gelernt, den Kanal zu optimieren und erfolgreich mit YouTube zu arbeiten“, so Jette.

„Ohne YouTube gäbe es mich und meinen Kanal in dieser Form nicht. Mit YouTube als Plattform habe ich mein Hobby zu meinem Beruf gemacht.“

Was die Partnerschaft mit YouTube für Jette bedeutet? Neben der Community schätzt sie vor allem die praktische Unterstützung durch die Plattform. Es gibt unzählige Möglichkeiten, von YouTube Support zu erhalten. Dadurch bleibt Jette bei Änderungen, neuen Entwicklungen und mit Blick auf die Algorithmen immer auf dem Laufenden: „Wenn die Plattform etwas Neues einführt, bin ich als YouTube Creator natürlich gespannt und will wissen, wie ich die Neuerungen in meinen Kanal integrieren kann.“

Der stetige kreative Austausch als treibende Kraft

Nicht zuletzt gehören der Austausch und das Interagieren mit Gleichgesinnten zu den Gründen, aus denen Jette ihren Kanal seit acht Jahren mit großer Regelmäßigkeit und viel Freude betreibt. „Der Austausch mit anderen YouTube Creator ist unglaublich wichtig für mich. Ich habe Freunde gefunden und lerne viele Menschen kennen, die die gleiche Leidenschaft wie ich haben. Das finde ich einfach super schön“, erzählt sie. Jeden Sonntag lädt sie neuen Content auf YouTube. Je nach Videothema arbeitet sie mehrere Tage an der Umsetzung.

Die Plattform als Sprungbrett: Kreatives Schaffen auch über YouTube hinaus

Was die Ziele Jettes für die Zukunft sind? Ihr Wissen und ihre Kreativität möchte sie mit noch mehr Menschen teilen. So will sie nicht nur ihren Kanal weiter vergrößern, der kreative Austausch auf YouTube hat sie auch dazu inspiriert, ihr eigenes Buch „Moodboard“ zu schreiben. Auch für andere Kreativschaffende sieht sie YouTube als Chance und Sprungbrett, immer wieder Neues zu probieren, den eigenen Horizont zu erweitern und Menschen zu erreichen.

Chancen erfolgreich umsetzen und praktisches Wissen weitergeben

Tag für Tag hilft YouTube Kreativschaffenden wie Jette dabei, ihrer schöpferischen Leidenschaft zu folgen, neue Fähigkeiten zu entwickeln und ihr Know-how mit einer stetig wachsenden Community zu teilen:

„59 Prozent der Nutzer in Deutschland sehen sich regelmäßig Tutorials und DIY-Videos auf der Plattform an.“
Studie Oxford Economics 2019

Ob Kunst, Design und DIY, Food-Creation oder klassische Musik – in dieser Reihe stellen wir zwei talentierte YouTube Creator vor und geben einen Einblick, wie das älteste Klassiklabel der Welt auf YouTube immer mehr Menschen für die Werke großer Komponisten und Künstler begeistert.

Sallys Welt – mit YouTube zur erfolgreichen Personenmarke

Zurück zur Übersicht

Kreativität entfalten und erfolgreich miteinander teilen

Wie YouTube der Kreativwirtschaft attraktive Wachstumschancen ermöglicht

Selbstverwirklichung, Inspiration und das Teilen der eigenen Leidenschaft mit und für Menschen – das treibt viele kreative Unternehmerinnen und Unternehmer an. Gut, wenn es einen Ort gibt, der es ihnen ermöglicht, sich auszuprobieren und ihre Mission mit anderen zu teilen.

YouTube bietet eine Plattform, auf der sich Kreativschaffende nicht nur unkompliziert verbinden und austauschen, sondern auch beruflich verwirklichen können. 76 Prozent der kreativen Unternehmerinnen und Unternehmer in Deutschland gaben in einer Umfrage von Oxford Economics aus dem Jahr 2019 an, dass YouTube es ihnen ermögliche, auf eine Art und Weise zu arbeiten, die ihren Bedürfnissen entspricht. Darüber hinaus erklärte mehr als die Hälfte der Befragten, dass sich ihnen dank YouTube auch über die Plattform hinaus neue Chancen eröffnet hätten.

Sallys Welt

Als Saliha „Sally“ Özcan 2012 ihr erstes Rezept-Video auf YouTube veröffentlichte, war nicht abzusehen, welchen Stein sie damit ins Rollen bringen würde. Heute hat sich ihr YouTube-Kanal „Sallys Welt“ mit über 1,8 Millionen Abonnenten und über 480 Millionen Videoaufrufen als größter und bekanntester Food-Blog Europas etabliert. In ihren Videos teilt Sally vor allem ihre Passion für Kulinarisches, widmet sich aber auch anderen Themen wie Lifehacks und Haushaltstipps. „Auf meinem YouTube-Kanal stelle ich Koch- und Backrezepte vor. Es geht aber auch um Do-it-yourself, Gardening und Hilfestellungen für alles, was man so im Alltag macht und was im Leben bewegt“, erklärt Sally.

1,8 Mio.

Abonnenten

484 Mio.

Aufrufe

Sallys kreative Inhalte finden großen Anklang in der Community

Vom Food-Creator auf YouTube zur eigenen Marke

Dass die ehemalige Grundschullehrerin Sally mit ihrem Content einen Nerv in der YouTube-Community traf, machte sich bereits nach dem Hochladen ihres ersten Videos schnell bemerkbar: „Es waren wirklich gleich 1.000 Klicks über Nacht. Ich bin aus einem kleinen Ort mit 22.000 Einwohnern und ich habe mir gedacht: Wow, das sehen ziemlich viele Menschen!“ Anfangs übernimmt sie alle Aufgaben rund um ihre Back- und Kochvideos vom Dreh bis zum Schnitt selbst. Inzwischen setzt sie ihre Ideen mithilfe eines ganzen Teams um.

„Seit ich auf YouTube Videos mache, hat sich das Leben natürlich verändert. Ich kann kreativer sein. Ich kann meine Ideen einfach komplett ausleben.“

Pro Woche postet Sally drei zu Hause aufgenommene Videos auf YouTube und probiert mit ihrem eigenen Produktionsteam immer wieder Neues aus: „Wir arbeiten recht eng mit YouTube zusammen. Wir werden nicht nur unterstützt, sondern dürfen auch Funktionen auf der Plattform ausprobieren, die sich noch in einer Testphase befinden“, erklärt Sally. Ihren größten Erfolg sieht sie darin, dass ihre Videos Menschen dazu inspiriert haben, selbst zu kochen oder zu backen und mehr auszuprobieren.

„Wenn man Menschen in verschiedenen Lebenslagen mit seinem Content helfen kann, dann ist das wahrer Erfolg.“

Mittlerweile betreibt Sally nicht nur einen erfolgreichen Online-Shop, sondern hat mithilfe ihres YouTube-Kanals „Sallys Welt“ auch eine persönliche Marke aufgebaut. Zudem schreibt sie Kochbücher, entwickelt ihre eigenen Haushalts- und Küchenprodukte und hat im Mai 2020 ihren ersten Flagship-Store in einem Einkaufszentrum in Mannheim eröffnet.

YouTube-Kanal als Fundament für weitere Projekte

Aufgrund des wachsenden Erfolgs ihres YouTube-Kanals „Sallys Welt“ gründete Sally ihr eigenes Unternehmen. An die einhundert Mitarbeiter aus den verschiedensten Berufsgruppen arbeiten heute gemeinsam mit Sally an neuen Ideen und Produkten. Dabei liegt ihr vor allem die Zusammenarbeit mit Menschen aus der Region am Herzen: „Bei der Produktentwicklung ist es uns wichtig, dass alles aus unserem Haus kommt. Wir probieren immer, die Region zu unterstützen, also mit Menschen zu kooperieren, die hier in der Umgebung arbeiten“, so Sally. „Wir haben Produktionsstätten geschaffen und unterstützen die Menschen vor Ort. Das macht uns natürlich unglaublich stolz.“

Impulsgeber für Beschäftigungswachstum

Sally hat nicht nur Influencer- und Videopreise gewonnen, auch ihr Unternehmen wurde beispielsweise vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet. YouTube Creator wie Sally liefern ein gutes Beispiel dafür, wie von innovativen YouTube-Kanälen Impulse in die weitere Wirtschaft ausgehen und aus einer einzelnen Idee ein Unternehmen mit zahlreichen Mitarbeitern wachsen kann:

„Das kreative Ökosystem von YouTube hat 2019 rund 25.000 vollzeitäquivalente Arbeitsplätze geschaffen.“
Studie Oxford Economics 2019

Ob Kunst, Design und DIY, Food-Creation oder klassische Musik – in dieser Reihe stellen wir zwei talentierte YouTube Creator vor und geben einen Einblick, wie das älteste Klassiklabel der Welt auf YouTube immer mehr Menschen für die Werke großer Komponisten und Künstler begeistert.

ANZEIGE